Bioland-Gärtnerei

Rote Rübe - Schwarzer Rettich

Nahe Göttingen in Gleichen-Rittmarshausen bauen wir seit der Gründung 1984 durch Karl Ohmes Gemüse und Obst an. In den letzten 35 Jahren hat sich in der Gärtnerei einiges getan: Von 1997 bis 2021 wurde die Gärtnerei als  Betriebsgemeinschaft mit Andreas Backfisch betrieben und feierte im letzten Jahr das 25-jährige Jubiläum dieser Kooperation. Der parallel von Katrin Schlick und Andreas Backfisch aufgebaute eigene Bio-Lieferservices Lotta Karotta ist seit 1999 am Start. Neben dem Anbau von Salaten, Kohlarten und verschiedensten Kräutern im Freiland, können sich unsere Kunden auf viele weitere Obst- und Gemüsearten aus eigenem Anbau freuen.

Seit Beginn an wird bei der Roten Rübe großer Wert auf eine artgerechte Haltung der Dorper Mutterschafherde, den Erhalt der heimischen Biodiversität durch Blühstreifen und Streuobstwiesen und einen guten, wertschätzenden Umgang mit den MitarbeiterInnen gelegt. Seit 2002 bieten wir jungen Menschen die Möglichkeit einer Ausbildung zur Gärtnerin/ zum Gärtner im Gemüsebau und freuen uns über das rege Interesse am ökologischen Landbau!

Zum Jahresende 2021 ist Karl Ohmes nun in den Ruhestand gegangen.

Es hat sich eine Gruppe von 4 GärtnerInnen gebildet, die zusammen mit Andreas Backfisch den Betrieb organisatorisch weiterführen. Diese Gruppe bereit die Gründung einer Produktivgenossenschaft vor.

Andreas Backfisch mit 4 Gärtner*innen auf dem Weg zur Genossenschaft
Andreas Backfisch mit 4 Gärtner*innen auf dem Weg zur Genossenschaft
Der Geschäftsführer Andreas Backfisch sitzt im Feld und erntet Kohlrabi
Betriebsleitung seit 1997: Andreas Backfisch

Wir bilden aus!

Zum Gärtner/zur Gärtnerin im Gemüsebau.

Impressionen vom Feld

Wir nehmen Sie mit durch alle vier Jahreszeiten in unserer Gärtnerei. 


Nahaufnahme von Jungpflanzen im Gewächshaus.
Die Jungpflanzen im Gewächshaus warten auf ihren Einsatz im Freiland

Erfolgsgeschichte

Bio ist immer eine gute Idee!

Mit Leidenschaft und voller Überzeugung bauen wir seit 1984 Obst und Gemüse an. Neben regional ansässigen Groß- und Einzelhändlern vertreiben wir unsere Produkte über die Gastronomie und unseren eigenen Bio-Lieferservice.

3200qm Folienhäuser

Neben den Folienhäusern betreiben wir auf 300qm unsere eigene Jungpflanzenaufzucht und bieten auf 4ha frisches Gemüse direkt vom Feld

20 Mutterschafe

Unsere kleine Dorper Herde trägt zum Erhalt der Fruchtbarkeit unserer Böden bei

4ha Blühstreifen

Durch die strukturreichen Blühstreifen und unsere Streuobstwiesen schaffen wir Lebensraum für Insekten und Rebhühner


Unsere Veranstaltungen:

Gärtnereiführung für Familien

immer mal wieder in 2022

 

Herbstführung

immer mal wieder in 2022